Unfall in Hildesheim

Zusammenstoß mit Stadtbus in Hildesheim: Sieben Verletzte

Hildesheim - Trotz Vollbremsung kann ein Busfahrer die Kollision im Bergsteinweg nicht verhindern – ein Autofahrer hatte ihm die Vorfahrt genommen.

Die Polizei musste den Bergsteinweg wegen des Unfalls für rund 40 Minuten voll sperren.Foto: Polizei

Hildesheim - Beim Zusammenstoß eines Citroën Berlingo mit einem Stadtbus sind im Hildesheimer Bergsteinweg sieben Personen leicht verletzt worden. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt rund 34 000 Euro.

34 000 Euro Schaden

Wie die Polizei am Mittwochmorgen mitteilte, kam es bereits am Dienstag gegen 13.50 Uhr zu dem Unfall. Den Ermittlungen zufolge fuhr ein 50-jähriger Mann aus Salzhemmendorf mit seinem Auto auf dem Bergsteinweg in Richtung Dingworthstraße. In Höhe der dortigen Sparkassenfiliale wollte er nach links auf einen Parkplatz abbiegen. Dabei missachtete er nach Angaben der Polizei aber die Vorfahrt des Linienbusses, der auf dem Bergsteinweg in Richtung Dammtor unterwegs war.

Der 33-jährige Busfahrer bremste zwar noch scharf, konnte den Zusammenstoß mit dem Citroën aber nicht mehr verhindern. Wegen des plötzlichen Rucks verletzten sich sechs Fahrgäste im Bus, der 50-jährige Autofahrer trug ebenfalls leichte Verletzungen davon.

Sechs Fahrgäste im Bus verletzt

An der Unfallstelle waren neben der Polizei vier Rettungswagen im Einsatz. Der 50-jährige sowie zwei Fahrgäste aus dem Bus wurden zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht, ein weiterer Fahrgast wurde an der Unfallstelle ambulant behandelt.

Der Citroën war so stark beschädigt, dass er mit einem Abschleppwagen abgeholt werden musste. Der Bergsteinweg war wegen des Unfalls zischen der Dammtorkreuzung und der Nikolaistraße für rund 40 Minuten voll gesperrt.

  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel