Daten vom Gesundheitsamt

Zwei bestätigte Corona-Neuinfektionen im Kreis Hildesheim

Kreis Hildesheim - Am Freitag meldet das Hildesheimer Gesundheitsamt zwei Corona-Neuinfektionen in Stadt und Landkreis. Außerdem nimmt die Zahl der Menschen in Quarantäne zu.

Zwei weitere Personen haben sich nachweislich mit Corona infiziert. Foto: Werner Kaiser

Kreis Hildesheim - Im Kreis Hildesheim haben sich von Donnerstag auf Freitag nachweislich zwei weitere Personen mit dem Coronavirus infiziert: Das meldet der Landkreis. Insgesamt sind damit Stand 9 Uhr 18 Personen infektiös. Von ihnen sind 13 aus dem Ausland eingereist. Einer der Corona-Patienten befindet sich noch immer in stationärer Behandlung.


Kostenlos Newsletter abonnieren: Tägliche Nachrichten aus der Redaktion


Auch an der Altersstruktur der Infizierten hat sich nichts geändert. Der Großteil ist weiterhin unter 50 Jahre alt. Nur einer ist 70 bis 79 Jahre alt. Die restlichen sind im Alter von 0 bis 49 Jahren. Elf der infektiösen Personen wohnen im Hildesheimer Stadtgebiet. Jeweils eine wohnt in Alfeld, Algermissen, Nordstemmen und Sibbesse. Drei Corona-Infizierte wohnen in Elze.

Noch mehr Personen in Quarantäne

Unterdessen hat sich die Zahl der Personen in Quarantäne von Donnerstag auf Freitag um fast 30 Menschen erhöht: 176 Hildesheimer müssen im Moment zuhause bleiben. Bei 159 von ihnen besteht der Verdacht auf Corona, da sie Symptome zeigen. Am Vortag waren es noch 132 Verdachtspersonen. Die Zahl dieser Personen stieg bereits am Donnerstag stark an. 117 der Menschen in Quarantäne sind aus Risikogebieten nach Deutschland eingereist.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel