Zeugen gesucht

Zwei Einbrüche in Hildesheim gescheitert

Hildesheim - Im Hildesheimer Stadtgebiet beschäftigt sich die Polizei mit zwei versuchten Wohnungseinbrüchen – beide Tatorte lagen im Erdgeschoss.

Die Polizei ermittelt nach zwei Einbruchsversuchen im Hildesheimer Stadtgebiet und sucht Zeugen. Foto: Werner Kaiser (Symbolbild)

Hildesheim - Zwischen Montag und Dienstag dieser Woche ist es im Hildesheimer Stadtgebiet zu zwei versuchten Wohnungseinbrüchen gekommen.

Am Dienstag versuchten Unbekannte, zwischen 16 und 18 Uhr in eine Erdgeschosswohnung in der Stresemannstraße zu gelangen. Nach gegenwärtigem Ermittlungsstand versuchten die noch unbekannten Täter, sowohl die Wohnungstür als auch die Balkontür gewaltsam zu öffnen. Beide Türen hielten den Versuchen jedoch stand – die Einbrecher mussten draußen bleiben.

Gab es Beobachtungen?

Zeugen, denen im genannten Zeitraum Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten, erreichen die Polizei Hildesheim unter der Nummer 0 51 21 / 939-115.

Ebenfalls beim Versuch blieb eine Tat, die von der Polizei auf den Zeitraum zwischen Montag, 8 Uhr, und Dienstag, 8 Uhr, eingegrenzt wird. Unbekannte verschafften sich Zugang auf den Balkon einer Erdgeschosswohnung in der Willi-Plappert-Straße. Dazu bogen sie einen Metallzaun über dem Balkongeländer auf – auf dem Balkon wurden zudem einige Gegenstände verrückt. In die betreffende Wohnung wurde aber nicht eingebrochen – es blieb bei den Vorbereitungen.

Auch in diesem Fall werden Zeugen gebeten, sich mit der Polizei Hildesheim in Verbindung zu setzen.

Noch ein Vorfall

Am Montagvormittag gegen 10 Uhr war es wie berichtet in der Stresemannstraße zu einem Einbruch gekommen. Die Täterinnen waren jedoch vom Wohnungsinhaber überrascht und in die Flucht geschlagen worden.

sf

  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel