In der Nordstadt

Zwei Frauen und ein Mann nach Schlägen in Hildesheim schwer verletzt

Hildesheim - Ein bislang unbekannter Täter soll zwei Frauen und einen Mann in Hildesheim zusammengeschlagen und dabei schwer verletzt haben. Die drei wollten eine Bekannte besuchen.

Die Polizei sucht nach dem unbekannten Täter. Foto: Chris Gossmann

Hildesheim - Ein unbekannter Täter soll in der Hildesheimer Nordstadt zwei Frauen und einen Mann zusammengeschlagen haben. Die Tat ereignete sich bereits in der Nacht zu Sonntag, wie Polizeisprecher Jan Makowski am Dienstagmorgen auf HAZ-Anfrage bestätigte.

Die späteren Opfer, zwei Frauen im Alter von 28 und 30 Jahren sowie ein 25-jähriger Mann, wollten laut ersten Ermittlungen eine Bekannte in der Hagemannstraße besuchen. Dazu riefen sie die Frau von der Straße aus.

Mit Rettungswagen ins Krankenhaus

Daraufhin kam ein Mann aus dem Haus, der sich über den Lärm ärgerte. Er kam mit der Gruppe in Streit, in dessen Verlauf der Mann die beiden Frauen und den Mann zusammenschlug. Sie wurden so schwer verletzt, dass sie mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden mussten.

Öffentlich gemacht hatte den Vorfall der Freund eines der weiblichen Opfer durch einen Facebook-Post. Er berichtete unter anderem von einem Jochbeinbruch und ausgeschlagenen Zähnen. Die Opfer liegen demnach in der Medizinischen Hochschule Hannover. Diese Informationen wollte Polizeisprecher Makowski aber nicht bestätigen.

Zeugen gesucht

Der Polizei liegt eine Beschreibung des mutmaßlichen Täters vor. Er ist demnach 25 bis 30 Jahre alt, korpulent und etwa 1,80 Meter groß. Er hat schwarze Haare und einen schwarzen Vollbart. Wer Angaben zu dem Verdächtigen machen kann oder den Vorfall beobachtet hat, sollte sich an die Polizei Hildesheim wenden, Telefon 0 51 21 / 9 39-115.

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel