Aktuelle Zahlen

Zwei weitere Menschen im Kreis Hildesheim am Coronavirus gestorben

Kreis Hildesheim - Die Zahl der Neuinfektionen sinkt am Donnerstag leicht. Zudem bleibt eine Gemeinde coronafrei.

Weniger Neuinfektionen als am Donnerstag, aber zwei weitere Corona-Todesfälle – das meldet der Kreis Hildesheim am Freitag. Foto: Christian Gossmann (Symbolbild)

Kreis Hildesheim - Zwei weitere Personen im Kreis Hildesheim sind am Coronavirus verstorben. Es handelt sich um Männer im Alter von 81 und 87 Jahren. Das meldet der Landkreis am Freitag (Stand: 10 Uhr). Damit erhöht sich die Gesamtzahl der Corona-Todesfälle seit Beginn der Pandemie auf 136.



Außerdem haben sich 33 Personen neu mit Corona infiziert – das sind genauso viele wie am Freitag vor einer Woche, aber 13 weniger als am Donnerstag. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert, der die Anzahl der Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage bezogen auf je 100 000 Einwohner angibt, sinkt damit um 1,4 auf 85,6. Auch die Gesamtzahl der aktuell Erkrankten sinkt leicht, nämlich auf 260. Das ist eine Person weniger als am Donnerstag. Zwei Infizierte sind aus dem Ausland eingereist. 33 weitere Menschen gelten am Freitag als wieder genesen.

Die Anzahl der Personen in stationärer Behandlung ist von 60 auf 61 Patienten gestiegen. 16 von ihnen werden auf Intensivstationen behandelt, weiterhin werden sechs von ihnen invasiv beatmet. Der Anteil der Corona-Patienten auf den Intensivstationen in der Region liegt bei kapp 25 Prozent. 867 Menschen befinden sich in häuslicher Quarantäne – 14 weniger als am Vortag.

Die Lage in der Stadt

Die Zahl der Corona-Erkrankten in der Stadt Hildesheim nimmt weiter zu, von 111 am Donnerstag auf 117 am Freitag. So viele Infizierte gibt es sonst nirgends im Landkreis. Die Fälle verteilen sich folgendermaßen auf die Postleitzahlen-Gebiete: 12 in 31134 (unverändert), 26 in 31135 (+5), 44 in 31137 (+5), 26 in 31139 (-3), 9 in 31141 (-1).

Blick in die Gemeinden

In Sarstedt sind 24 Menschen mit Corona infiziert, drei weniger als am Donnerstag. In der Samtgemeinde Leinebergland liegt die Anzahl der Erkrankten bei 21, sechs weniger als am Vortag. In Bockenem gibt es weiterhin 17 Infizierte.



So verteilen sich die Corona-Fälle auf die restlichen Kommunen: Harsum 13 (+2), Schellerten ebenfalls 13 (+3), Holle unverändert 9, Freden 8 (-2), Bad Salzdetfurth 7 (unverändert), Alfeld ebenfalls 7 (-4), Nordstemmen auch 7 (+2), Lamspringe 5 (+2), Giesen 4 (unverändert), Elze 3 (unverändert), Diekholzen 2 (unverändert), Söhlde ebenfalls 2 (-1), Algermissen 1 (unverändert). Nur in Sibbesse gibt es seit Donnerstag keinen aktuellen Corona-Fall.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel