Kreisweite Statistik

Zweiter Corona-Patient aus dem Kreis Hildesheim gestorben

Kreis Hildesheim - Das Hildesheimer Gesundheitsamt meldet einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Es handelt sich um einen über 80-Jährigen, der an Vorerkrankungen litt.

Das Hildesheimer Gesundheitsamt teilt die aktuellen Corona-Testergebnisse mit. Foto: Matthias Balk

Kreis Hildesheim - Insgesamt sind in Krankenhäusern im Kreis Hildesheim bereits drei Menschen gestorben, die an Covid-19 erkrankt waren. Einer von ihnen wohnt jedoch nicht im Landkreis, sondern wurde aus einem Nachbarkreis eingewiesen. Weiter gestiegen ist wie schon in den vergangenen Tagen die Zahl der Erkrankten, die wegen eines schweren Verlaufs in einer Klinik behandelt werden müssen. Stationär werden mittlerweile 24 Infizierte versorgt, am Vortag waren es 22.

Die Zahl der Neuinfektionen geht allerdings seit Wochenbeginn von Tag zu Tag leicht zurück, sie lag am Mittwoch bei sieben Patienten, die positiv auf das Virus getestet wurden. Da auch die Zahl der Genesenen stieg, bleibt die Summe der aktuell ansteckenden Patienten mit 79 ungefähr auf dem Niveau des Vortages.

Der Blick auf die Gemeinden:

Sie kommen aktuell aus folgenden Städten und Gemeinden: Algermissen 1, Bad Salzdetfurth 4, Bockenem 2, Diekholzen 1, Freden 2, Giesen 20, Harsum 12, Holle 3, Lamspringe 2, Leinebergland 1, Nordstemmen 4, Sarstedt 6, Söhlde 3. Für Hildesheim schlüsselt das Gesundheitsamt die Zahlen wie üblich nach Postleitzahlenbereichen (in Klammern) auf: 7 (31134), 1 (31135), 5 (31137), 1 (31139), 4 (31141).

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel