1,1 Promille

Zwölf Kilometer Verfolgung: Betrunkene flüchtet in Söhlde

Söhlde - Eine betrunkene Autofahrerin hat sich in der Nacht zu Samstag eine Verfolgung mit der Polizei geliefert. Erst nach zwölf Kilometern konnten die Einsatzkräfte sie stoppen.

Die Polizei stoppte in Vechelde eine Autofahrerin mit 1,1 Promille Alkohol im Blut – eigentlich wollten sie die Frau bereits in Steinbrück kontrollieren. Foto: Chris Gossmann (Symbolbild)

Söhlde - Lautsprecherdurchsagen, blaues Blinklicht und Martinshorn – das alles brachte eine Autofahrerin in Söhlde nicht zum Anhalten. Die betrunkene Frau hat sich in der Nacht zu Samstag eine Verfolgung mit der Polizei geliefert.

Gegen 2.30 Uhr war einer Streifenwagenbesatzung der Skoda aufgefallen, mit der die 42-jährige Vechelderin auf der Kreisstraße von Söhlde in Richtung Steinbrück unterwegs war. Die Beamten wollten das Fahrzeug kontrollieren.

Hinzugerufene Polizisten stoppen Fahrerin

In Steinbrück gaben die Polizisten der Fahrerin mehrfach Zeichen, damit diese anhält – vergeblich, denn die 42-Jährige fuhr auf die Bundesstraße 1 und weiter in Richtung Braunschweig. Erst nach einer zehnminütigen Verfolgungsfahrt konnten die Einsatzkräfte sie im zwölf Kilometer entfernten Vechelde stoppen. Aber auch nur, weil hinzugerufene Polizisten aus Ilsede und Vechelde der 42-Jährigen mit ihren Streifenwagen entgegenkamen.

Ein Atemalkoholtest bei der anschließenden Kontrolle ergab einen Wert von 1,1 Promille. Die Frau wurde ins Klinikum nach Peine gebracht, wo ihr eine Blutprobe entnommen wurde. Die Polizisten stellten den Führerschein der Fahrerin sicher. Gegen sie wurde ein Strafverfahren werden Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel