Aktuelle Zahlen

Acht Corona-Neuinfektionen am Donnerstag im Kreis Hildesheim

Kreis Hildesheim - Das Gesundheitsamt meldet für den Landkreis Hildesheim acht Corona-Neuinfektionen, die durch einen Labortest bestätigt wurden.

Händehygiene bleibt ein wichtiger Aspekt bei der Eindämmung der Pandemie. Foto: Chris Gossmann

Kreis Hildesheim - Der Landkreis Hildesheim meldet am Donnerstag acht im Labor bestätigte Corona-Neuinfektionen gegenüber dem Vortag. Insgesamt gelten damit in der Region 76 Patienten als akut infektiös. Zwei von ihnen werden in einem Krankenhaus behandelt.

Die Zahl der Einwohner, die insgesamt in häuslicher Quarantäne sind, ist gegenüber Mittwoch leicht zurückgegangen: von 938 auf 902 – das war der Stand am Donnerstag um 12.30 Uhr, der sich seitdem allerdings schon wieder verändert haben kann. Die Kreisverwaltung fasst die Zahlen einmal täglich zusammen.

Die Fälle in den einzelnen Gemeinden

Die meisten infektiösen Corona-Patienten außerhalb der Stadt Hildesheim wohnen in Sarstedt und Harsum (jeweils 10). Die Zahlen aus den anderen Gemeinden: Alfeld, Bad Salzdetfurth, Bockenem, Elze und Schellerten jeweils ein Patient, Holle, Lamspringe und Samtgemeinde Leinebergland jeweils zwei, Söhlde drei, Giesen und Nordstemmen jeweils fünf. In der Stadt Hildesheim sind betroffen (nach Postleitzahlen): 13 (31134), 1 (31135), 9 (31137), 31139 (4), 31141 (5).



Landesweit vermeldete das Landesgesundheitsamt in Hannover am Donnerstag einen neuen Höchstwert: Nie zuvor seit Beginn der Corona-Pandemie hat so viele neue Corona-Ansteckungen binnen eines Tages gegeben.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel