Kollision auf L480

Autos stoßen frontal zusammen: Drei Schwerverletzte bei Unfall nahe Gronau

Gronau/Betheln - Bei einem Unfall zwischen Gronau und Betheln sind am Ostermontag drei Menschen schwer verletzt worden. Ein Fahrer war mit seinem Auto in den Gegenverkehr geraten.

Auf der Landesstraße 480 nahe Gronau sind am Ostermontag zwei Fahrzeuge kollidiert. Foto: Heinrich Heuer

Gronau/Betheln - Bei einem Unfall zwischen Gronau und Betheln sind am Ostermontag drei Menschen schwer verletzt worden. Ein Fahrer war mit seinem Auto in den Gegenverkehr geraten.

Gegen 12.30 Uhr war ein 25-jähriger Gronauer mit seinem VW Golf auf der Landesstraße 480 auf dem Weg in Richtung Betheln. Kurz vor der sogenannten Nonnenkurve geriet der junge Mann mit seinem Fahrzeug aus noch ungeklärter Ursache auf gerade Strecke nach links auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit dem Ford Fiesta einer 27-jährigen Hildesheimerin zusammen. Sowohl der Gronauer, als auch die Hildesheimerin sowie deren 30-jähriger Beifahrer wurden bei dem Unfall schwer verletzt und per Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht.

An beiden Autos entstand Totalschaden. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 20 000 Euro. Die Ortsfeuerwehr Gronau war mit sechs Einsatzkräften ausgerückt und streute Betriebsstoffe ab, die aus den Autos ausgelaufen waren. Die L 480 war etwa zweieinhalb Stunden lang voll gesperrt.

  • Region
  • Betheln
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel