Konflikt um Straßennamen geläst

Er rettete BMW, ließ KZ-Häftlinge schuften: Hildesheim hadert mit Quandt

Hildesheim - Herbert Quandt rettete in den 1950er-Jahren BMW – doch er kollaborierte auch mit den Nazis. Viele Städte haben Straßen nach ihm benannt, auch Hildesheim. Wie der Konflikt um die Straßen-Benennung hier gelöst wird.

Helmut Borrmann, Ulrich Räbiger und Sabine Sonnenberg vor dem Schild in der Herbert-Quandt-Straße, das die Rolle des späteren BMW-Retters im Dritten Reich erklärt. Das Schild ist von Arbeit und Dritte Welt gefertigt worden, der Ortsrat Oststadt hat dafür 700 Euro gespendet. Foto: Heiko Stumpe

Hildesheim - Herbert Quandt rettete in den 1950er-Jahren die Automarke BMW vor dem Niedergang. In…

HAZ+

Sofort weiterlesen

  • Alle Nachrichten aus Hildesheim und der Region
  • Monatlich mehr als 300 Artikel, Reportagen und exklusive Inhalte
  • Keine Mindestvertragslaufzeit und einfach online kündbar
  • Erster Monat 99 Cent, danach 9,90 Euro monatlich

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel