Polizei im Einsatz

E-Scooter-Fahrer auf Promille-Tour durch Hildesheim

Hildesheim - Die Hildesheimer Polizei hat erneut E-Scooter-Fahrer aus dem Verkehr gezogen, die ohne Rücksicht auf sich und andere mit Alkohol im Blut unterwegs waren.

Die Polizei hat abermals alkoholisierte E-Scooter-Fahrer in Hildesheim gestoppt. Foto: Chris Gossmann

Hildesheim - Die Polizei hat in der Nacht zum Vatertag erneut zwei E-Scooter-Fahrer angehalten, die mit Alkohol im Blut durch Hildesheim unterwegs waren. Beide müssen jedenfalls mit empfindlichen Folgen ihrer Promille-Touren rechnen.

Um 1.35 Uhr war ein 34-jähriger Hildesheimer auf der Marienburger Straße in Richtung Itzum unterwegs, als er einer Hildesheimer Funkstreifenwagenbesatzung durch seine Schlangenlinien auffiel. Eine Kontrolle ergab eine Atemalkoholkonzentration von 1,35 Promille. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr ein, dem 34-Jährigen wurde zudem eine Blutprobe entnommen. Die Beamten beschlagnahmten darüber hinaus seinen Führerschein. Überdies erhielt er bis auf weiteres ein Fahrverbot.

Ein Monat Fahrverbot

Gegen 4 Uhr stoppte die Polizei überdies einen 24-jährigen Hildesheimer E-Scooter- Fahrer in der Rathausstraße. Auch in diesem Fall hatten die Polizisten den richtigen Reicher. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,58 Promille. Ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wurde eingeleitet. Dem 24-jährigen drohen nun ein Bußgeld in Höhe von mindestens 500 Euro sowie ein einmonatiges Fahrverbot.

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel