7. Spieltag

Einum stürzt Harsum vom Thron und Neuhof fügt Alfeld die erste Pleite zu

Hildesheim - Hasede gewinnt Gemeindederby, Schliekum feiert selbst in Unterzahl ein Torfestival

Auf und davon. Tom Kern (SV Einum) entwischt den Harsumern Tim Wohlfahrt und Luca Hoffmann. Foto: Sascha Brandis

Hildesheim - Die bisherigen Tabellenführer der Bezirksligen 8 und 9 mussten sich an diesem Wochenende mit Niederlagen zufriedengeben. Während der SC Harsum sogar den Platz ganz oben abgeben musste, ist der Vorsprung der SV Alfeld geschmolzen.

SV Einum – SC Harsum 4:1 (1:0). Der SV Einum hat dem SC Harsum die erste Niederlage zugefügt und gleichzeitig die Tabellenführung in der Bezirksliga Staffel 8 übernommen. Früh gingen die Hausherren durch Tom Kern in Front, die Einumer hatten sich zuvor durch gutes Pressing den Ball erobert. Mitte der ersten Halbzeit sah der Harsumer Jannik Meyer nach einem harten Einsteigen die rote Karte. „Die muss man nicht unbedingt geben“, hieß es später auch von Einumer Seite. Aus der numerischen Überlegenheit konnte der SVE zunächst kein Kapital schlagen, die Harsumer erwiesen sich als ebenbürtig. Aus dem Nichts erzielte Kern dann nach etwas mehr als einer Stunde das 2:0. Dann gab es auf beiden Seiten innerhalb von vier Minuten einen Foulelfmeter. Ali Acar und Dustin Sonnefeld zeigten sich cool, sodass es 3:1 stand. Den Schlusspunkt setzt Cedrik Spaethe zum 4:1 nach einem Konter. Zuschauer: 140

TuSpo Schliekum – SC Drispenstedt 6:0 (3:0). Trotz personellen Problemen auf beiden Seiten sahen rund 150 Zuschauer ein torreiches Spiel, das von den Hausherren souverän und verdient gewonnen wurde. TuSpo-Trainer Aykan Piril bemängelte lediglich die Chancenverwertung seiner Mannschaft, die selbst in Unterzahl, Yigitcan Sasmaz hatte wegen einer Notbremse Rot gesehen, noch drei Tore erzielte. Daniel Bothe aus kurzer Distanz, Batuhan Kavakli mit einem Solo und Joy Ledonne mit einem strammen Schuss schossen die Pausenführung heraus. Kurios: Louis Garbelmann verschoss einen Strafstoß, weil sich Krasniqi Kushtrim im SCD-Tor aber zu früh bewegt haben soll, wurde der Elfer wiederholt. Roberto Cid-Valdes nahm sich der Sache an und traf. Die weiteren Treffer erzielte der ehemalige Torwart Selim Akyildiz und Ibrahim Houban. Zuschauer 150

SV RW Ahrbergen – TuS Hasede 0:3 (0:2). Der TuS hat das Giesener Gemeinderby mit 0:3 für sich entschieden und damit den ersten Saisonsieg eingefahren. Bereits zur Pause führte der Gast mit 0:2. Tim Steinmeyer und Kevin Illgen hatten innerhalb von fünf Minuten (18. & 23.) zwei Tore erzielt. In Halbzeit zwei erzielte Niclas Holland den 0:3-Endstand für den TuS. Übrigens: Für die Haseder lief der Ex-Profi Tobias Willers auf. Der aus Hasede stammende Ex-Profi, der unter anderem bei RB Leipzig, dem VfL Osnabrück und Viktoria Köln spielte und inzwischen für den FC Bayern München als Scout tätig ist, kam über 90 Minuten zum Einsatz. Zuschauer: nicht bekannt

SV Newroz Hildesheim – MTV Almstedt 2:0 (0:0).  Nach der überraschenden Niederlage im Spitzenspiel hat sich der Gastgeber wieder schnell gefangen und konnte durch zwei späte Tore einen Heimsieg feiern. Dabei sahen die Zuschauer eine erste Halbzeit ohne jegliche Höhepunkte. Beide Mannschaften hatten einige Verletzungssorgen und mussten somit Umstellungen vornehmen. Nach der Pause nahm die Partie etwas Fahrt auf. Die Gäste aus Almstedt hatten durch einen Lattenkracher und einen druckvollen Kopfball gute Möglichkeiten. Auf der anderen Seite machte es der Gastgeber besser. SV-Stürmer Adem Avci (73.) und Luca-Maurice Kükelhahn (85.) sorgten für den zweiten Heimsieg. Zuschauer: 100

SV BW Neuhof – SV Alfeld 2:1 (2:1). Blau Weiß Neuhof führt dem ungeschlagenen Spitzenreiter aus Alfeld die erste Niederlage in der laufenden Saison zu. Neuhof-Trainer Christian Kraune hatte ein starkes Topspiel gesehen: „Das hat alles geboten, was ein Topspiel braucht.“ Die Gäste gingen noch vor der 10. Minute durch einen Heber von Fabian Carduck in Front. Doch die Führung hielt nicht lange. Nach Vorlage von Dominik Grelka traf Oguzhan Dogan zum 1:1. Dogan war es auch, der zehn Minuten vor dem Pausenpfiff die Neuhofer Führung vorbereitete. Lucas Bürger schloss zum 2:1 ab. In Halbzeit zwei war viel Spannung geboten, Neuhof verpasste bei Kontersituationen die vorzeitige Entscheidung, sodass Alfeld immer im Spiel blieb. Dennoch schafften es die ersatzgeschwächten Kirschen den Sieg unter Dach und Fach zu bringen. Zuschauer: 210

VfR Germania Ochtersum – FC Ambergau-Volkersheim 1:1 (0:0). Einen glücklichen Punkt verbuchte der FC Ambergau-Volkersheim in Ochtersum für sich. Nach torloser ersten Hälfte hatte es Christian Engel einfach mal probiert, den Abstauber verwertete Fynn Müller zum 1:1. Glücklich kamen die Gäste durch Jan Laumann zum Ausgleich, der einen Lattenabpraller verwertete. Ochtersums-Co-Trainer lobte seine Mannschaft: „Das war das beste Spiel seit langem von uns. Einzig mit der Chancenverwertung können wir nicht zufrieden sein.“ Ein Lob verteilte er an Volkersheim-Keeper Julian Grube, der sein Team vor einer Niederlage bewahrte. Zuschauer: 150

Verfasser: Maximilian Willke

  • Sport
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel