EVI, Stadtwerke und Stadt planen eigene App für Hildesheim

Hildesheim - Die Hildesheim-App soll entwickelt und noch in diesem Jahr auf den Markt gebracht werden – Bürgerinnen und Bürger sollen sich beteiligen und Inhalte mit beeinflussen können.

Eine eigene App für Hildesheim – das ist der Plan der Stadt, der Stadtwerke und der EVI. Foto: Clemens Heidrich

Hildesheim - Die Hildesheim-App soll entwickelt und noch in diesem Jahr auf den Markt gebracht werden. Das melden Stadt, die Stadtwerke Hildesheim und die EVI. Ziel ist, so heißt es, „dass die Hildesheim App das Leben der Menschen in der Stadt Hildesheim durch ihre Angebote und Services bereichert, erleichtert und vielfältiger macht“. Die erste Version der App ist für den Herbst dieses Jahres geplant.

In diese Version sollen Angebote zu den Themen Wellness, Entertainment, Mobilität und allgemeine Informationen integriert sein. Ein Angebot, das in den kommenden Aktualisierungen der App um weitere Bürgerservices erweitert werden soll.

Aufruf, sich zu beteiligen

Die Pointe: An der Entwicklung dieser App sollen sich alle interessierten Bürgerinnen und Bürger beteiligen. Die gemeinsame Arbeit an der Entwicklung der Hildesheim App soll ab sofort starten, heißt es.

Per Mail sind Einwohnerinnen und Einwohner, Vertreterinnen und Vertreter von Unternehmen und Gewerbetreibende aus Hildesheim und dem Landkreis aufgerufen, ihre Ideen, Wünsche und Anforderungen einzubringen und sich für die Mitarbeit an der App anzumelden.

Die Meinungen und Rückmeldungen der Nutzerinnen und Nutzern sollen in einen „kontinuierlichen Optimierungsprozess“ der App einfließen, wie es heißt. „Feedback wird die App verändern, verbessern, weiterentwickeln und dazu führen, dass die Nutzung der App am Ende ganz einfach Spaß macht.“

Inhalte, die genutzt werden, werden weiter ausgebaut

Mit ihrem Verhalten sollen die Nutzerinnen und Nutzer der App selbst den Funktionsumfangdefinieren, den die App bieten wird. Bedeutet: Inhalte, die genutzt werden, werden weiter ausgebaut. Inhalte, die gut ankommen und Spaß machen, werden integriert. Und Inhalte, die nicht genutzt werden, werden aus der App entfernt.

„Mit unserer App bringen wir kein geschlossenes Produkt auf den Markt, sondern eines, das lebt und kontinuierlich optimiert und weiterentwickelt wird“, so Mustafa Sancar, Geschäftsführer der EVI. Die App, so auch Oberbürgermeister Ingo Meyer, solle ein echter Alltagsbegleiter werden, sie sei „ein wichtiger Baustein der Digitalisierung Hildesheims“.

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel