Stephan Mayer

Gestürzter CSU-Generalsekretär steht in Hildesheim vor Gericht

Hildesheim - Ein Hildesheimer Anwalt verlangt Schmerzensgeld von dem früheren Staatssekretär – weil dieser mit vorverurteilenden Äußerungen seinen Ruf geschädigt habe.

Karrieresturz: Der gerade zurückgetretene CSU-Generalsekretär Stephan Mayer wurde von einem Hildesheimer Anwalt auf Schmerzensgeld verklagt. Foto: dpa

Hildesheim - In dieser Woche musste Stephan Mayer nach wenigen Monaten als Generalsekretär der CSU…

HAZ+

Sofort weiterlesen

  • Alle Nachrichten aus Hildesheim und der Region
  • Monatlich mehr als 300 Artikel, Reportagen und exklusive Inhalte
  • Keine Mindestvertragslaufzeit und einfach online kündbar
  • Erster Monat 99 Cent, danach 9,90 Euro monatlich

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel