In Himmelsthür

Hildesheims Weihnachtspostamt beantwortet bald wieder Briefe an den Weihnachtsmann

Hildesheim - In Himmelsthür befindet sich eine der Weihnachtspostfilialen, in der jedes Jahr Briefe an den Weihnachtsmann beantwortet werden. Bald nehmen die Mitarbeiter dort wieder die Arbeit auf – auch im Corona-Jahr 2020.

An den Weihnachtsmann: Auch in diesem Jahr beantwortet die Weihnachtspostfiliale in Himmelsthür die Briefe der Kinder. Foto: Julia Moras (HAZ Archiv)

Hildesheim - Weihnachten wird in diesem Jahr vermutlich etwas anders ausfallen als gewöhnlich – doch die niedersächsischen Weihnachtspostämter werden auch im Corona-Jahr 2020 ihre Arbeit aufnehmen. Dazu gehört neben Himmelspforten bei Stade und Nikolausdorf bei Cloppenburg auch die Filiale im Hildesheimer Stadtteil Himmelsthür.

In Hildesheim werden ab dem 23. November die Briefe der Kinder an den Weihnachtsmann beantwortet, wie die Deutsche Post DHL Group mitteilte. Neun Mitarbeiter machen sich dort an die Arbeit. Wer ebenfalls Post vom Weihnachtsmann bekommen möchte, der ann an folgende Adresse schreiben:

An den Weihnachtsmann
Himmelsthür
31137 Hildesheim.

Schon jetzt Briefe eingegangen

Laut einem dpa-Bericht liegen in den drei niedersächsischen Weihnachtspostämtern schon jetzt rund tausend Briefe vor – obwohl sie noch gar nicht geöffnet haben.

Insgesamt sind im vergangenen Jahr in allen drei niedersächsischen Postämtern mehr als 90.000 Briefe eingegangen.

Sieben Weihnachtspostämter in ganz Deutschland

In ganz Deutschland gibt es sieben Weihnachtspostfilialen. Dorthin schreiben jährlich tausende Kinder aus ganz Deutschland und dem Ausland.

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel