Fahrt gestoppt

Mit 1,69 Promille unterwegs – Schliekumer kollidiert mit parkendem Auto

Schliekum - Die Polizei hat in der Nacht zu Ostersonntag einen 19-jährigen Schliekumer aus dem Verkehr gezogen. Er hatte betrunken einen Unfall verursacht.

Ein 19-jähriger Schliekumer muss seinen Führerschein abgeben – er war in der Nacht zu Ostersonntag betrunken unterwegs. Foto: Chris Gossmann (Symbolbild)

Schliekum - Die Polizei hat in der Nacht zu Ostersonntag einen Schliekumer aus dem Verkehr gezogen. Er hatte betrunken einen Unfall verursacht.

Gegen 3.10 Uhr wurden Beamten der Sarstedter Polizei zu dem Unfall gerufen. Ein 19-Jähriger war mit seinem VW in der Feldstraße mit einem parkenden Auto kollidiert. Als die Polizisten mit dem Fahrer sprachen, um den Unfall aufzunehmen, bemerkten sie, dass der junge Mann nach Alkohol roch. Ein anschließender Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,69 Promille.

Zudem besteht der Verdacht, dass der Schliekumer vor der Fahrt Betäubungsmittel konsumiert hat. Er musste sein Führerschein umgehend abgeben, zudem erwartet ihn nun ein Ermittlungsverfahren. Den Schaden an den beiden Fahrzeugen schätzt die Polizei auf etwa 7000 Euro.

  • Region
  • Schliekum
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.