Kokain am Steuer

Polizei Hildesheim stoppt Fahrer mit Kokain im Auto

Hildesheim - Falsche Identität, Drogen im Gepäck und keinen Führerschein: Gleich drei Delikte stellten die Beamten fest und das in diesem Fall nicht zum ersten Mal.

Polizeieinsatz wegen Kokain am Steuer. Foto: Christian Gossmann

Hildesheim - Ein 30-jähriger Hildesheimer gelangte in der Freitagnacht gegen 23.45 Uhr ins Visier einer Funkstreife und wurde am Bahnhofsplatz mit seinem schwarzen Audi A7 kontrolliert. Der Fahrzeugführer stand unter dem Einfluss von Kokain. die Beamten ordneten eine Blutprobe an.

Es war zudem nicht das erste Mal, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Drogen mit dem Auto unterwegs war. Der Hildesheimer ist zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und gab sich im Rahmen der Kontrolle den Beamten gegenüber als sein eigener Bruder aus.

Wiederholter Fall

Bei der Überprüfung der Person stellten die Beamten in seiner Tasche eine kleine Menge Kokain sicher und verweigerten ihm die Weiterfahrt. Der Audifahrer sieht sich nun diversen Ermittlungsverfahren ausgesetzt. Neben einem vierstelligen Bußgeld wegen des erneuten Fahrens unter Drogeneinfluss wird nun wegen falscher Verdächtigung ermittelt, da er seine Identität verschleiern wollte und keinen Führerschein besitzt.

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel