In Hildesheim

Radfahrer schlägt auf 88-Jährigen ein – Opfer erleidet Platzwunde

Hildesheim - Auf einmal war er da: Ein Radfahrer hat einem 88-jährigen Fußgänger am helllichten Tage in der Nähe des Einkaufszentrums am Vier Linden ins Gesicht geschlagen.

Nach einer Attacke auf einen 88-Jährigen in Hildesheim sucht die Polizei den Angreifer. Foto: Christian Gossmann

Hildesheim - Er kam aus dem Nichts: Ein unbekannter Radfahrer hat auf dem Fußweg von der Johanniswiese zur Alfelder Straße einen 88-jährigen Passanten attackiert. Das Opfer erlitt eine blutende Platzwunde. Der Täter verschwand so schnell, wie er aufgetaucht war.

Völlig unvermittelt schlug der Radfahrer zu

Der 88-Jährige war am Freitagnachmittag gegen 16.15 Uhr mit seiner 83-jährigen Frau auf der Verlängerung der Lucienvörder Allee unterwegs. Kurz bevor das Paar den Treppenaufgang zu dem Einkaufszentrum am Vier Linden erreichte, näherte sich plötzlich ein Mountainbike-Fahrer – aus welcher Richtung er kam, konnten der Mann und seine Frau nicht sagen. Wohl aber, was dann passierte: Der Unbekannte schlug dem 88-Jährigen auf die linke Gesichtshälfte, dann flüchtete er in Richtung Jo-Bad.

Die Täterbeschreibung

Der Täter soll etwa 35 Jahre alt und 1,70 bis 1,75 Meter groß sein. Er hatte dunkle Haare, trug eine graue Strickmütze sowie dunkle Kleidung und hat laut Polizei „südländisch“ ausgesehen. Die Polizei bittet unter 05121/939112 um Hinweise.

  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel