Freie Fahrt

Radweg an der Innerste bei Hildesheim wieder freigegeben

Hildesheim - Der Radweg an der Innerste zwischen der Domäne Marienburg und dem Hohnsensee in Hildesheim ist wieder frei für Radfahrer und Spaziergänger. Über drei Monate war hier gebaut worden.

Wieder freigegeben: der Radweg an der Innerste zwischen der Domäne Marienburg und dem Hohnsensee in Hildesheim – über drei Monate war hier gesperrt. Foto: Werner Kaiser

Hildesheim - Das lange Warten hat ein Ende: der Innerste-Radweg zwischen der Domäne Marienburg und der Straße Hohnsen ist wieder frei. Dies bestätigte die Stadtentwässerung Hildesheim (SEHi) am Donnerstag auf Anfrage dieser Zeitung. „Es kann allerdings durch Restarbeiten noch zu leichten Behinderungen kommen“, betonte der für die Kanalarbeiten zuständige SEHi-Bereichsleiter Michael Ködding.

Wie berichtet, war der Innerste-Radweg wegen Bauarbeiten der SEHi seit mehr als drei Monaten gesperrt. Bei vielen Radfahrern und Spaziergängern hatte dies für großen Unmut gesorgt. Nach mehreren Sabotageakten in den Baugruben sah sich die SEHi aber auch gezwungen, den Freigabetermin mehrfach nach hinten zu verschieben.

Abwasserleitungen erneuert

Bei den Bauarbeiten ging es um die Erneuerung der so genannten Revisions- beziehungsweise Kontrollschächte entlang der beiden parallel verlaufenden Druckleitungen vom Pumpwerk am Roten Steine in Richtung Hohnsen. Über diese beiden Leitungen wird das Schmutzwasser von Itzum und Diekholzen transportiert.

Die Leitungen waren bereits um 1970 herum gezogen worden. In Abständen von mehreren hundert Metern wurden damals auch die insgesamt sechs Revisionsschächte entlang der Strecke angelegt. Alle sechs Schächte werden nun ausgebaut und ihre Zahl auf drei halbiert. Die drei neuen Schächte erhalten nun neue Armaturen, zum Beispiel neue Schieber und neue Reinigungsöffnungen.

Arbeiten noch nicht abgeschlossen

Am Donnerstagmorgen war der Innerste-Radweg noch gesperrt. In der Mittagszeit teilte Ködding jedoch mit: „Der Weg ist wieder frei.“ Insgesamt werden die Arbeiten noch bis Ende Januar dauern.

Von Michael Bornemann mb

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel