Daten vom Freitag

Sieben bestätigte Corona-Neuinfektionen im Kreis Hildesheim

Kreis Hildesheim - Am Freitag meldet das Gesundheitsamt Hildesheim sieben neue Corona-Fälle in Stadt und Landkreis. Unterdessen steigt die Zahl der Personen in Quarantäne weiter.

Die Zahl der infektiösen Corona-Patienten steigt am Freitag. Foto: Werner Kaiser (Archiv)

Kreis Hildesheim - Am Freitag meldet der Landkreis Hildesheim sieben nachgewiesene Corona-Neuinfektionen in Stadt und Kreis. Stand 10.30 Uhr sind insgesamt 63 Personen infektiös, am Vortag waren es noch 56. Stationär behandelt werden müssen weiterhin drei Patienten. Genesen ist von Donnerstag auf Freitag niemand.

Neu infiziert haben sich ein Kind zwischen zehn und 14 Jahren, ein Teenager zwischen 15 und 19 Jahren, zwei 20- bis 24-Jährige, eine 40- bis 49-jährige Person und zwei Kreis-Bewohner im Alter von 50 bis 59 Jahren. Fünf der Betroffenen kommen aus dem Postleitzahlen-Gebiet 31134, einer aus dem Bereich 31139 und einer aus dem Bereich 31141.

Mehr Hildesheimer in Quarantäne

Die Zahl der Personen in Quarantäne steigt nun am dritten Tag in Folge weiter an. 679 Personen müssen derzeit zuhause bleiben. In der Zahl einberechnet sind die Infizierten. Die Patienten im Krankenhaus sind nicht inbegriffen. 224 Hildesheimer in Quarantäne sind aus Risikogebieten eingereist und befinden sich deswegen in Quarantäne. Das sind drei Personen mehr als am Donnerstag.

Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel