Aktuelle Statistik

Corona: Zehn neuinfizierte Personen im Kreis Hildesheim

Hildesheim - Was sich im Land Niedersachsen zeigt, ist auch die Tendenz im Landkreis Hildesheim: Die Zahlen der Infizierten steigen. Derzeit gehören neun der Hildesheimer Patienten der Risikogruppe der über 60-Jährigen an.

Im Landkreis Hildesheim hat sich die Zahl der neu mit Corona infizierten Personen in den letzten 24 Stunden um zehn erhöht. Foto: Marcel Kusch/dpa

Hildesheim - Die Gesamtzahl der bestätigten Corona-Fälle hat sich im Landkreis Hildesheim seit gestern um zehn auf nun insgesamt 676 erhöht. 82 von ihnen gelten derzeit als infektiös, eine Zunahme um sechs im Vergleich zum Donnerstag.



Vier Erkrankte befinden sich augenblicklich in stationärer Behandlung - gestern waren es noch zwei Patienten. Zwölf Menschen wiederum konnten seit gestern die Quarantäne wieder verlassen, damit befinden sich insgesamt 890 Personen in häuslicher Quarantäne. Diese Zahlen meldet der Landkreis Hildesheim in seiner aktuellen Corona-Statistik mit Stand Freitag, 11 Uhr.

Neun Patienten über 60 Jahre alt

Neun der derzeit infizierten Personen sind mindestens 60 Jahre alt. Von den Infizierten stammen einer aus Alfeld, einer aus Bad Salzdetfurth, zwei aus Bockenem, einer aus Elze, acht aus Giesen, zehn aus Harsum, insgesamt 35 aus Hildesheim, zwei aus Holle, zwei aus Lamspringe, sechs aus Nordstemmen, zehn aus Sarstedt, einer aus Schellerten und drei aus Söhlde.

Insgesamt sind die Zahlen der Corona-Infizierten so hoch wie nie. Am Freitag erreichten die aktiven Corona-Fälle einen Rekordwert.

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel