Unfall

Auto überschlägt sich bei Harbarnsen

Harbarnsen - Zwischen Harbarnsen und Netze hat sich eine Frau mit ihrem Auto überschlagen - sie konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien. Auf der Landesstraße gab es keine Behinderungen.

Der Seat Octavia hatte sich nach dem Zusammenstoß mit dem Baum überschlagen und blieb schließlich auf dem Dach liegen. Die Fahrerin kam nach ersten Erkenntnissen mit einem Schock davon. Foto: Michael Vollmer Foto: Michael Vollmer

Harbarnsen - Eine 34-jährige aus Edemissen ist am Sonntagnachmittag gegen 14.30 Uhr zwischen Netze und Harbarnsen mit ihrem Auto verunglückt. Sie ist aus bislang ungeklärter Ursache während ihrer Fahrt in Richtung Harbarnsen nach einer lang gestreckten Kurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen.

Dort prallte sie mit der Beifahrerseite gegen einen massiven Straßenbaum. Ihr Wagen wurde auf die Straße zurückgeschleudert und überschlug sich. Auf dem Dach schlidderte das Fahrzeug noch mehrere Meter über den Asphalt.

Frau befreit sich aus dem Wrack

Die Frau konnte sich selbst aus dem Wrack befreien. „Die Fahrerin hat vermutlich nur einen Schock erlitten. Für weitere Untersuchungen wurde sie von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht“, berichtete ein Polizeibeamter an der Unfallstelle.

Ein Beifahrer hätte bei den massiven Zusammenstoß auf der rechten Seite den Unfall wohl nicht überlebt, vermutet der Beamte.

Totalschaden am Auto

Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Auch der Straßenbaum wurde durch den Aufprall beschädigt. Die Polizei beziffert den Schaden auf rund 7000 Euro. Ein Abschleppwagen musste das Auto mit einem Kran bergen. Auf der Landesstraße kam es zu keinen Behinderungen.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel