Feuerwehr gerufen

Heizdecke verursacht Wohnungsbrand in Limmer

Limmer - Er hatte die Heizdecke am Abend zusammengelegt und auf einem Sessel platziert. Doch am nächsten Morgen hatte ein Mann aus Limmer den Geruch von Rauch in der Nase.

Die Feuerwehr wurde am Freitag zu einem Brand in Limmer gerufen. Foto: Chris Gossmann/HAZ-Symbolbild

Limmer - Eine Heizdecke hat am 1. Mai einen Brand in einer Wohnung in Limmer verursacht. Ein 41-jähriger Mann hatte die Decke nach Angaben der Feuerwehr am Donnerstagabend zusammengelegt und auf einem Kunststoffsessel platziert. Offenbar vergaß er, die Decke auch auszuschalten. Am nächsten Morgen roch er gegen 8 Uhr, dass sich in seiner Wohnung Rauch entwickelt hatte. Im Wohnzimmer entdeckte er den qualmenden Sessel.

Der Mann brachte Sessel und Heizdecke laut Polizei sofort ins Badezimmer – und versuchte, die beiden Gegenstände in der Dusche voneinander zu trennen. Doch das ging schief. Laut Feuerwehr bekam der Brandherd Sauerstoff, so dass eine offene Flamme entstand. Der 41-Jährige konnte die Flamme jedoch selbstständig löschen, noch bevor die Feuerwehr eintraf. Er wurde dabei nicht verletzt.

  • Region
  • Limmer
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.