Vor dem großen Coup

Hildesheimerin kann bereits am Wochenende die Champions League gewinnen

London/Hildesheim - Aus diesem Grund wird die UCI-Track-Champions-League von fünf auf vier Wettbewerbe reduziert. Macht das Hildesheimer Bahnrad-Ass Emma Hinze an diesem Freitag und Samstag in London den Gesamtsieg klar?

Emma Hinze steht vor ihrem nächsten großen Coup. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

London/Hildesheim - Emma Hinze kann bereits an diesem Wochenende die UCI-Track-Champions-League gewinnen. Nach zwei Wettkämpfen (in Palma de Mallorca und im litauischen Panevezys) führt das Hildesheimer Bahnrad-Ass die Gesamtwertung deutlich an.

An diesem Freitag- und Samstagabend finden zwei weitere Wettkämpfe im Velo-Park in London statt – und eigentlich sollten dann am Samstag, 11. Dezember, die abschließenden Runden in Tel Aviv gefahren werden. Doch das Event in Israel ist jetzt wegen der Corona-Pandemie abgesagt worden.

Hildesheimerin liegt klar vorn

Der finale Wettbewerb geht damit schon am morgigen Samstag (4. Dezember) in der englischen Hauptstadt über die Bühne. Und am heutigen Freitag gibt es den dritten Wettkampfabend – ebenfalls in London.

Da nun die Runde in Tel Aviv ausfällt, bleibt den Konkurrentinnen von Emma Hinze auch eine Gelegenheit weniger, Boden auf die Doppel-Weltmeisterin gut zu machen. Die 24-jährige Hildesheimerin, die für den RSC Cottbus startet, liegt nach den Rennen auf Mallorca und in Litauen in der Gesamtwertung mit 74 Punkten auf Rang eins – gefolgt von ihrer Nationalmannschaftskollegin Lea Sophie Friedrich (56 Punkte) und der Kanadierin Kelsey Mitchell (50).

Rigide Israelis

Die israelische Regierung geht im Kampf gegen die Pandemie rigider vor als viele andere Länder. Sie hat die Grenze des Landes für alle Nicht-Staatsbürger geschlossen – auch für Sportler. Das ist eine Reaktion auf die neu aufgetauchte Virus-Variante Omicron.

„Mit Bedauern mussten wir uns von der Ausrichtung des großen Finales in Tel Aviv zurückziehen“, sagte Sylvan Adams, Event-Promoter des Rennens in Israel. „Die neuen Beschränkungen machen es unmöglich, die Fahrer, das Personal und die technischen Crews am 11. Dezember nach Israel zu lassen.“

Entspannte Engländer

In London sind Behörden und Organisatoren immer noch wesentlich entspannter: An beiden Wettkampftagen ist der Lee-Valley-Velo-Park in der englischen Hauptstadt an diesem Wochenende ausverkauft.

Die HAZ berichtet am Freitag und Samstag aktuell von den Champions-League-Rennen in London.

  • Sport
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel