Bürger können Fragen stellen

Landkreis Hildesheim richtet Bürgertelefon zum Coronavirus ein

Kreis Hildesheim - Der Landkreis Hildesheim schaltet ein Info-Telefon zum Thema Coronavirus. Wer möglicherweise Kontakt zu einem infizierten Patienten hatte, findet dort Hilfe.

Der Landkreis Hildesheim schaltet ein Bürgertelefon zum Thema Coronavirus. Foto: Christian Gossmann

Kreis Hildesheim - Der Landkreis Hildesheim schaltet ein Infotelefon zum Coronavirus. Bürger, die möglicherweise Kontakt zu einer infizierten Person hatten oder sich selbst in einem Risikogebiet aufgehalten haben, können sich ab Montag, 14 Uhr, unter der Rufnummer 05121/309-7777 an das Gesundheitsamt in Hildesheim wenden. Die Rufnummer ist montags bis donnerstags jeweils von 9 bis 16 Uhr sowie freitags von 9 bis 12 geschaltet.

Informationen im Internet

Der Landkreis verweist außerdem auf die Website des Robert-Koch-Instituts. Zentrale Hinweise sind außerdem auf der Website des Landkreises Hildesheim eingestellt.

Das Gesundheitsamt weist nochmals darauf hin, dass Personen mit einem begründeten Verdacht auf eine SARS-CoV-2-Infektion nicht ohne vorherige telefonische Absprache die Praxis der Ärztin/des Arztes des Vertrauens oder die Notfallambulanz eines Krankenhauses aufsuchen sollen. Außerhalb der Praxiszeiten sollten sie sich an den KV-Notdienst unter der Telefonnummer 05121/116117 wenden.

Zuvor hatte bereits der Landkreis Peine bereits ein Bürgertelefon eingerichtet.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel