Theater

Neuer Spielplan: Diese Stücke zeigt das Theater für Niedersachsen ab September

Hildesheim - TfN-Intendant Oliver Graf hat verraten, was ab September auf der Bühne passiert. Mit dabei sind auch Angebote für Kinder.

Das Theater für Niedersachsen hat verraten, wie der Spielplan 2020/2021 aussieht. Foto: Julia Moras

Hildesheim - Ab September soll es wieder Theater auf den Bühnen des Theaters für Niedersachsen geben. Heute hat das Haus seinen Spielplan veröffentlicht. So stellt sich der designierte TfN-Intendant Oliver Graf die nächste Saison vor:

Oper und Operette

„Die Räuber (I Briganti)“ -
Melodramma serio in drei Akten von Saverio Mercadante
Libretto von Jacopo Crescini
In italienischer Sprache mit deutschen und türkischen Übertiteln
Premiere: Samstag, 12. September 2020, 19 Uhr, Großes Haus -
Musikalische Leitung: Florian Ziemen
Inszenierung: Manuel Schmitt Bühne und Kostüme: Belén Montoliú
Chor: Achim Falkenhausen

„La traviata“ -
Oper in drei Akten von Giuseppe Verdi Libretto von Francesco Maria Piave nach dem Roman »La dame aux Camélias« von Alexandre Dumas d. J. Deutsch von Natalie von Grünhof mit englischen und russischen Übertiteln Premiere: Sonntag, 8. November 2020, 19 Uhr, Großes Haus -
Musikalische Leitung: Florian Ziemen Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühne und Kostüme: Telse Hand
Chor: Achim Falkenhausen

„Die Fledermaus“ -
Operette in drei Akten von Johann Strauss
Libretto von Carl Hoffner und Richard Genée nach dem Lustspiel »Le Réveillon« von Henri Meilhac und Ludovic Halévy in deutscher Sprache mit englischen Übertiteln
Premiere: 19. Dezember 2020, 19 Uhr, Großes Haus -
Musikalische Leitung: Florian Ziemen Inszenierung: Matthias von Stegmann Bühne und Kostüme: Simon Lima Holdsworth
Chor: Achim Falkenhausen

„Aladin und die Wunderlampe“ -Lyrische Märchenoper in drei Akten von Nino Rota
Libretto von Vinci Verginelli
Nach der gleichnamigen Erzählung aus »1001 Nacht« in deutscher Sprache mit englischen und arabischen Übertiteln
Ab 8 Jahren
Premiere: Samstag, 27. Februar 2021, 19 Uhr, Großes Haus -
Musikalische Leitung und Chor: Achim Falkenhausen
Inszenierung: Dominik Wilgenbus Bühne und Kostüme: Sandra Linde

„Gegen die Wand (Duvara Karşi)“ -
Oper von Ludger Vollmer nach dem gleichnamigen Film von Fatih Akin nach einer Idee von Dorotty Szalma
Übersetzung der türkischen Textteile von Gönül Kaya und Orhan Calisir
In türkischer und deutscher Sprache mit Übertiteln
Premiere: Samstag, 17. April 2021, 19 Uhr, Großes Haus -
Musikalische Leitung: Sergei Kiselev Inszenierung: Beka Savic
Bühne und Kostüme: Anna Siegrot Chor: Achim Falkenhausen

„Die Schönste von New York (The Belle of New York)“ -
Operette von Gustave Adolph KerkerText von Hugh Morton in englischer Sprache mit deutschen Übertiteln Konzertante Aufführung
Premiere: Donnerstag, 13. Mai 2021, 19 Uhr, Großes Haus -
Musikalische Leitung: Florian Ziemen Chor: Achim Falkenhausen
Mit Unterstützung von Gesangsstudierenden der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover

Musical

„The Kraut- Ein Marlene-Dietrich-Abend“ -
Solo-Musical von Dirk Heidicke Premiere: Sonntag, 20. September 2020, 16 Uhr, Großes Haus - Musikalische Leitung: Andreas Unsicker / Tammo Johannes Krüger Inszenierung: Oliver Graf
Bühne und Kostüme: Alaz Deniz Köymen

„The Toxic Avenger – Der Rächer der Verstrahlten“ -
Pop-Rock-Musical nach dem gleichnamigen Film von Lloyd Kaufman Buch und Gesangstexte von Joe DiPietro, Musik und Gesangstexte von David Bryan, Deutsch von Sabine Ruflair (Gesangstexte) und Jürgen Hartmann (Dialoge)
Deutschsprachige Erstaufführung mit englischen Übertiteln
Premiere: Samstag, 10. Oktober 2020, 19 Uhr, Großes Haus -
Musikalische Leitung: Andreas Unsicker
Inszenierung: Oliver Pauli
Bühne und Kostüme: Sebastian Ellrich

„Sarg niemals nie“ -
Musical
Buch von Dominik Wagner und Jörn-Felix Alt, Musik von Christoph Reuter und Cristin Claas
Premiere: Sonntag, 6. Dezember, 19 Uhr, Großes Haus -
Musikalische Leitung: Stefan Wurz Inszenierung: Markus Dinhobl
Bühne: Ivan Ivanov (Original-Bühnenbild BAR JEDER VERNUNFT, Berlin)
Kostüme: Alaz Deniz Köymen

„Sofies Welt“ -
Familienmusical nach dem Roman von Jostein Gaarder
Libretto von Øystein Wiik, Musik von Gisle Kverndokk, Idee und Bearbeitung von Inger Schjoldager und Øystein Wiik Deutsch von Verena Reichel
Neue deutsche Fassung und Bearbeitung von Elisabeth Sikora für den Musical Frühling in Gmunden
Ab 10 Jahren
Premiere: Sonntag, 7. Februar 2021, 16 Uhr, Großes Haus -
Musikalische Leitung: Andreas Unsicker
Inszenierung und Choreographie: Pascale-Sabine Chevroton
Bühne und Kostüme: Anna Siegrot

„Green Day´s American Idiot“ -
Punk-Rock-Musical mit Musik von Green Day
Gesangstexte von Billie Joe Armstrong, Buch von Billie Joe Armstrong und Michael Mayer
Deutsche Fassung von Titus Hoffmann mit englischen Übertiteln
Premiere: 27. März 2021, 19 Uhr, Großes Haus -
Musikalische Leitung: Andreas Unsicker
Inszenierung und Bühne: Oliver Pauli Kostüme: Alaz Deniz Köymen Choreographie: Farid Halim

„Die Räuber“ -
Tanztheater nach dem gleichnamigen Drama von Friedrich Schiller von Marguerite Donlon in Zusammenarbeit mit dem Donlon Dance Collective Uraufführung
Premiere: Samstag, 19. September 2020, 19 Uhr, Großes Haus - Choreographie: Marguerite Donlon Bühne und Kostüme: Belén Montoliú

Schauspiel

„Die Räuber“ -
Drama von Friedrich Schiller mit englischen und türkischen Übertiteln Premiere: Sonntag, 13. September 2020, 19 Uhr, Großes Haus - Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühne und Kostüme: Belén Montoliú

„Moby Dick“ -
Schauspiel von Franziska Steiof mit Musik von Thomas Zaufke nach dem gleichnamigen Roman von Herman Melville mit englischen und russischen Übertiteln ab 12 Jahren
Premiere: Sonntag, 25. Oktober 2020, 19 Uhr, Großes Haus -
Inszenierung: Martina Gredler
Bühne und Kostüme: Anna Siegrot

„Wer hat Angst vorm weißen Mann“ -Komödie von Dominique Lorenz nach dem gleichnamigen Film von Wolfgang Murnberger
Drehbuch und Bühnenfassung von Dominique Lorenz
Premiere: Samstag. 23. Januar 2021, 19 Uhr, Großes Haus -
Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühne und Kostüme: Telse Hand

„Der Teufel und der liebe Gott“ -Schauspiel von Jean-Paul Sartre in einer Neuübersetzung von Uli Aumüller
Premiere: Samstag, 24. April 2021, 19 Uhr, Zwölf-Apostel-Kirche Hildesheim -
Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühne und Kostüme: Moni Gora

„Adolf – der Bonker“ -
Tragikomödie in drei Akten von Walter Moers
Uraufführung
Premiere: Freitag, 30. April 2021 -, Informationen zur Spielstätte unter www.mein-theater.live
Inszenierung: Moritz Nikolaus Koch
Bühne und Kostüme: Alona Rudnev

Schauspiel-Doppelabend -
„Nach Europa“ nach dem Roman „Drei starke Frauen“ („Trois femmes puissantes“) von Marie NDiaye, in einer Bühnenbearbeitung von Friederike Heller, in einer Übersetzung von Claudia Kalscheuer und „Tut uns leid, dass wir nicht im Meer ertrunken sind“ („Scusate se non siamo morti in mare“) von Emanuele Aldrovandi in einer Übersetzung von Sabine Heymann
Deutschsprachige Erstaufführung mit türkischen und arabischen Übertiteln
Premiere. Samstag, 12. Juni 2021, 19 Uhr, Großes Haus -
Inszenierung: Hüseyin Michael Cirpici
Bühne und Kostüme: Anna Siegrot

Sinfoniekonzerte

Erstes Sinfoniekonzert -
Samstag, 3. Oktober 2020, Sonntag, 4. Oktober 2020, 19 Uhr, Großes Haus
Dirigent: Florian Ziemen
Mitwirkende: Philipp Scheucher (Klavier), Opernchor des tfn, symphonischer Chor Hildesheim

Gespielt wird

Jörg Widmann (*1973)
»Con brio«, Konzertouvertüre für Orchester (2008)


Ludwig van Beethoven (1770–1827)
Fantasie für Klavier, Chor und Orchester c-Moll op. 80


Franz Schubert (1797–1828)
Sinfonie Nr. 8 C-Dur »Die Große« D 944

Im Anschluss an das Konzert am Samstag, 3. Okober, findet ein Festakt zum Tag der Deutschen Einheit statt

Zweites Sinfoniekonzert

Samstag, 22. November 2020, 19 Uhr, Großes Haus
Dirigent und Blockflöte: Michael Form
Mitwirkende: Nick Robinson (Violine), Petr Skalka (Violoncello), Elena Pechuán Ramirez (Fagott)

Gespielt wird

Nicola Antonio Porpora (1687–1768)
Ouvertüre zu »Angelica e Medoro«


Georg Philipp Telemann (1683–1767)
Doppelkonzert F-Dur TWV 52:F1


Francesco Geminiani (1687–1762)
Concerto grosso d-Moll H. 143
nach »La Follia« op. 5 Nr. 12 von Arcangelo Corelli


Jean-Féry Rebel (1666–1747)
»Les Éléments«


François Francoeur (1698–1787)
Symphonies pour le Festin Royal de Monseigneur le Comte d’Artois

Drittes Sinfoniekonzert -
Sonntag, 31. Januar 2021, 19 Uhr, Großes Haus
Dirigent: Andreas Spering
Mitwirkende: Uwe Tobias Hieronimi (Sprecher), Opernchor des tfn

Gespielt wird

Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)
»Thamos, König in Ägypten« KV 345, Schauspielmusik zu dem gleichnamigen heroischen Drama in fünf Aufzügen von Tobias Philipp Freiherr von Gebler


Franz Berwald (1796–1868)
Sinfonie Nr. 3 C-Dur »Sinfonie singulière«

Das Konzert findet in Zusammenarbeit mit der Mozart-Gesellschaft Hildesheim statt.

Viertes Sinfoniekonzert -
Sonntag, 14. März 2021, 19 Uhr, Großes Haus
Dirigent: Florian Ziemen
Solistin: Sarah Wegener, Sopran

Gespielt wird

Anton Webern (1883–1945)
Fünf Stücke für Orchester op. 10


Franz Schubert (1797–1828)
Lieder
für Orchester arrangiert von Max Reger und Anton Webern


Gustav Mahler (1860–1911)
Sinfonie Nr. 4

Fünftes Sinfoniekonzert -
Sonntag, 6. Juni 2021, 19 Uhr und Samstag, 19. Juni 2021, 19.30 Uhr, Großes Haus
Dirigent: Achim Falkenhausen
Mitwirkende: Solistin_innen, Opernchor und Kinderchor des tfn, Symphonischer Chor Hildesheim

Gespielt wird

Johannes Brahms (1833–1897)
»Schicksalslied« op. 54


Pjotr Tschaikowski (1840–1893)
Kantate »Ode an die Freude« TH 66


Carl Nielsen (1865–1931)
»Aladdin Suite« op. 34
»Fynsk Foraar« (»Frühling in Fünen«) op. 42

Familienkonzert -
Sergej Prokofjew (1891–1953): „Peter und der Wolf op. 67“
Ein musikalisches Märchen ab 5 Jahren Sonntag, 27. September und Samstag, 31. Oktober 2020 sowie Freitag, 30. April 2021

Die Termine der Kammerkonzerte sowie der Kaiserpfalz-Konzerte in Goslar finden Sie in unserem Monatsspielplan.

Junges Theater

„Brief an den Vater“ -
Theaterstück mit Texten von Franz Kafka
Koproduktion des tfn mit dem Theater Persephone ab 14 Jahren
Premiere: Donnerstag, 29. Oktober 2021, 11 Uhr, theo -
Inszenierung: Reiner Müller
Bühne und Kostüme: Lars Linnhoff

„Was glaubst denn du!“ -
Eine Stückentwicklung mit Schauspiel und Tanz
Koproduktion des tfn mit theaterWEITER
Ab 8 Jahren
Premiere: Donnerstag, 12. November 2020, 11 Uhr, theo -
Inszenierung: Nicole Pohnert, Klaus Michalski, Frank Watzke
Choreographie: Nicole Pohnert
Bühne: Jörg Finger
Kostüme: Lars Linnhoff

„Die Schneekönigin“ -
Familienmusical zur Weihnachtszeit nach dem gleichnamigen Märchen von Hans Christian Andersen von Klaus Hemmerle, mit Musik von Pit Przygodda mit türkischen und russischen Übertiteln ab 5 Jahren
Premiere: Sonntag, 15. November 15 Uhr, Großes Haus -
Musikalische Leitung: Andreas Unsicker
Inszenierung: Nelly Danker
Bühne und Kostüme: Beata Kornatowska

„Die große Frage“ -
Philosophisches Theaterstück nach dem Buch von Wolf Erlbruch ab 6 Jahren
Koproduktion des tfn mit dem Theater Karo Acht
Premiere: Donnerstag, 3. Dezember 2020, 11 Uhr, theo -
Inszenierung: Oliver Dressel
Bühne und Kostüme: Ulrike Schörghofer

„Frederick“ -
Theaterstück frei nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Leo Lionni ab 4 Jahren
Koproduktion des tfn mit dem Theater Fata Morgana
Premiere: Donnerstag, 6. Mai 2021, 11 Uhr, theo -
Inszenierung: Thomas Esser
Bühne und Kostüme: Marcel Weinand

„Krieg – stell dir vor, er wäre hier“ -
Stück von Janne Teller aus dem Dänischen von Sigrid C. Engeler ab 13 Jahren
Premiere: Donnerstag, 10. Juni 2021, 11 Uhr, F1 -

Inszenierung: Moritz Nikolaus Koch
Bühne und Kostüme: Alaz Deniz Köymen

Junges Theater, Wiederaufnahmen

„Einer für alle“ -
Erzähltheatersolo mit Mantel und Degen von Karin Eppler nach Motiven des Romans »Die drei Musketiere« von Alexandre Dumas d. Ä. ab 8 Jahren Wiederaufnahme: Sonntag, 30. August 2020, theo

„Der Grüffelo“ -
Frei nach dem Bilderbuchklassiker von Julia Donaldson und Axel Scheffler
Koproduktion des tfn mit dem Theater Karo Acht
Ab 4 Jahren
Wiederaufnahme: Mittwoch, 16. September 2020, 11 Uhr, F1

„Tschick“ -
Theaterstück nach dem gleichnamigen Roman von Wolfgang Herrndorf
Bühnenfassung von Robert Koall
Koproduktion des tfn mit dem Theater Priapia13
Ab 14 Jahren
Wiederaufnahme: Donnerstag, 10. Dezember 2020, 11 Uhr, theo

„Die Abenteuer des hässlichen Entleins“ -
Kindermusical von Reiner Karl Müller und Anna Tafel nach einem Märchen von Hans Christian Andersen
Koproduktion des tfn mit dem Theater Persephone
Ab 3 Jahren
Wiederaufnahme: Donnerstag, 17. Dezember 2020, 11 Uhr, theo

„Beauty or Beast“ -
Theaterstück in englischer Sprache mit Musik nach Motiven des Märchens „Die Schöne und das Biest“
Koproduktion des tfn mit dem Theater R.A.M.
Ab 9 Jahren
Wiederaufnahme: Mittwoch, 20. Januar 2021, 11 Uhr, theo

„Ali Bey und Mr. Allen“ -
Deutsch-englisch-türkisches Stück über die Tücken der Verständigung
Koproduktion des tfn mit dem Theater R.A.M.
Ab 6 Jahren
Wiederaufnahme: Mittwoch, 26. Mai 2021, 11 Uhr, theo

Theater zum Mitmachen

„Huckup“ -
Ein Mitmach-Theaterspaziergang durch die Geschichte Hildesheims – und Sie sind als Darsteller_innen dabei!
Termine: Freitag, 28. Mai, Samstag, 19. Mai und Sonntag, 30. Mai 2021
Leitung: Jenny Holzer
Dramaturgische Mitarbeit: transeuropa[x]

„Schillers Räuber“ -
Rap’n Breakdance Opera
Komposition und Libretto von Ludger Vollmer
Rap Lyrics von Philip Kapala
Premiere: Samstag, 26. Juni 2021 -
Musikalische Leitung: Achim Falkenhausen
Inszenierung und Bühne: Oliver Pauli
Kostüme: Alaz Deniz Köymen

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel