Esso-Tankstelle

Dritter bewaffneter Tankstellen-Überfall innerhalb von drei Tagen in Hildesheim

Hildesheim - Zum dritten Mal wurde in Hildesheim innerhalb von drei Tagen eine Tankstelle überfallen. Am Samstag erbeutete ein Unbekannter Geld in der ESSO Tankstelle in der Steuerwalder Straße. Die Polizei bittet dringend um Hinweise von Zeugen.

Am Samstag wurde die Esso-Tankstelle in der Steuerwalder Straße überfallen – die Polizei sucht nach Zeugen. Foto: Clemens Heidrich

Hildesheim - Am Samstag wurde am helllichten Tag die Esso-Tankstelle in der Steuerwalder Straße überfallen. Es ist bereits der dritte bewaffnete Überfall auf eine Tankstelle innerhalb der letzten drei Tage. Gegen 13.45 Uhr betrat nach Angaben der Polizei ein Mann die Esso-Tankstelle, bedrohte die 26-jährige Angestellte mit einer Schusswaffe und forderte Bargeld von ihr. Sie nahm daraufhin das Geld aus der Kasse und gab es dem Täter. Der Unbekannte flüchtete anschließend mit einem silbernen Fahrrad in Richtung Norden.

Die Polizei leitete sofort eine Fahndung in der Umgebung ein, konnte den Mann aber nicht finden. Er entkam mit einer Beute im mittleren dreistelligen Bereich.

Täter sei schlank und 1,70 bis 1,75 Meter groß

Zeugen beschreiben den Täter als schlank und 1,70 Meter bis 1,75 Meter groß. Er trug graue Jeans und weiße Schuhe sowie eine dunkle Jacke. Darunter hat er einen grauen Kapuzenpullover angehabt.

Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Überfall. Zeugen mögen sich unter der Nummer 05121-939115 bei den Beamten melden. Auch verdächtige Beobachtungen vor oder nach der Tat werden erbeten, da sie die Ermittlungen wesentlich erleichtern können, heißt es aus der Dienststelle.

Dritter Überfall innerhalb von drei Tagen

Auch am Donnerstag und am Freitag wurden bereits Tankstellen in Hildesheim überfallen. Am Donnerstag schlug ein Täter ebenfalls mitten am Tag in der M1-Tankstelle im Bavenstedter Gewerbegebiet zu. In diesem Fall sucht die Polizei mithilfe von Aufnahmen aus der Überwachungskamera nach dem Unbekannten. Am Freitag traf es die SB-Tankstelle in der Goslarschen Straße.

Die Verbrechen weisen Parallelen auf: Jedes Mal flüchtete der jeweilige Täter beispielsweise mit einem Fahrrad, jedes Mal war er bewaffnet. Doch ob die Taten zusammenhängen, steht derzeit noch nicht fest. „Wir prüfen derzeit die Zusammenhänge aller Taten“, so ein Sprecher der Polizei zur HAZ. Vermutlich könne man in der kommenden Woche mehr Details nennen.

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel