Kontakte, Sport, Shopping

Keine Hochinzidenzkommune mehr: Diese Corona-Regeln gelten jetzt im Kreis Hildesheim

Kreis Hildesheim - Hildesheim ist nicht länger eine Hochinzidenzkommune: Damit werden einige Beschränkungen nun wieder gelockert. Welche Regeln jetzt in Stadt und Landkreis gelten.

Füllt sich die Hildesheimer Innenstadt bald wieder mit mehr Leben? Foto: Julia Moras

Kreis Hildesheim - Der Kreis Hildesheim ist dank sieben Tagen in Folge mit einer Corona-Inzidenz unter 100 keine Hochinzidenzkommune mehr. Ab Freitag gelten also wieder die Regelungen der aktuellen Niedersächsischen Corona-Verordnung. Die wichtigsten Punkte:

Wie viele Menschen darf ich treffen?

Außerhalb der eigenen Wohnung sind jetzt wieder Kontakte zu den Personen des eigenen Hausstands und höchstens zwei weiteren Personen eines anderen Hausstands plus der zugehörigen Kinder bis einschließlich 14 Jahren erlaubt.

Gleiches gilt für private Zusammenkünfte und Feiern: Auch hier ist unabhängig vom Ort die Teilnahme von zwei Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, plus der zugehörigen Kinder bis einschließlich 14 Jahren erlaubt.


Coronavirus im Kreis Hildesheim: Alle Informationen auf einen Blick


Wer darf mit wem Sport treiben?

Sportliche Betätigungen sind nun wieder mit Personen des eigenen Hausstands sowie höchstens zwei weiteren Personen eines anderen Haushalts zulässig. Hierfür dürfen auch Angebote des Freizeit- und Amateursports auf und in öffentlichen und privaten Sportanlagen wieder genutzt werden.

Auch die Sportausübung durch feststehende Gruppen von Kindern und Jugendlichen bis zu einem Alter von einschließlich 14 Jahren zuzüglich bis zu zwei betreuenden Personen auf öffentlichen oder privaten Sportanlagen unter freiem Himmel ist wieder erlaubt.

Gibt es jetzt wieder ein größeres kulturelles Angebot?

Ja. Museen, Ausstellungen und Galerien sind für den Publikumsverkehr und Besuche wieder geöffnet.

Wie sieht es mit den Läden aus?

Der Einzelhandel darf wieder Terminshopping nach dem System „Click & Meet“ anbieten.

Außerdem ist in Beherbergungsbetrieben die Nutzung von Speiseräumen und Speisesälen wieder zugelassen.



Wie ist die Lage in Kitas und Schulen?

Der Kita- und der Schulbesuch ist bereits seit dem 7. April per Allgemeinverfügung des Landkreises vom 5. April an wieder erlaubt. Nach den Osterferien dürfen alle Jahrgänge wieder im Wechselmodell in die Schule gehen.

  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel